„DIE ANTWORT AUF FANATISMUS LIEGT IN EINEM VITALEN HUMANISMUS“

Was verrät uns die Reaktion auf den jüngsten Einbruch terroristischer Gewalt über Zustand und Befindlichkeit westlicher Gesellschaften?
Der Begriff „Terror“ ist seit jeher umstritten. IS-Kämpfer jedoch erscheinen – anders als etwa die ebenfalls ethnisch-religiös argumentierenden IRA-Kämpfer der 1980er Jahre – sehr viel stärker als irrational konnotiert. Teilen Sie diese Einschätzung?
Inwiefern ist terroristische Gewalt konzeptionell von einem Amoklauf zu unterscheiden, wenn die Zielsetzung des Terrors über rationale Interessensverfolgung hinauszugehen scheint?
Brauchen westliche Gesellschaften einen wehrhaften Humanismus? Wie müsste der aussehen?

Interview mit dem Publik Forum: »Das Internet bringt auch das Böse hervor«

Er ist beileibe kein Untergangsprophet. Und doch glaubt der Philosoph Julian Nida-Rümelin nicht an die große Vision von mehr Demokratie in der digitalen Welt. Im Gegenteil: Er warnt vor der Rückkehr des Prangers. Das Interview mit dem Publik Forum am 28.8.2015

ARD alpha Campus Talk: Ist Demokratie möglich?

Demokratie herrscht überall dort, wo die Mehrheit entscheidet! Dieser Definition dürfte fast jeder zustimmen. Falsch, sagt der Philosoph und Professor für Politische Theorie Julian-Nida Rümelin und erklärt warum. BR alpha Campus Talk: Ist Demokratie möglich?

Aufzeichnung Symposion „Philosophie und Politik“

Das Symposion zum sechzigsten Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin am 28.11.2014 in der Carl-Friedrich von Siemens Stiftung am südlichen Schlossrondell des Nymphenburger Schloss München wurde aufgezeichnet und frei veröffentlicht. Die Beiträge können Sie sich hier ansehen. Zu

Wiener Zeitung 24.11.2014: „Der Moralphilosoph und die Ökonomie“

Interview mit der Wiener Zeitung vom 24.11.2014 „Der Moralphilosoph und die Ökonomie“

„Die Finanzwirtschaft ist von einem Werkzeug in der Ökonomie zum Treiber der Volkswirtschaft geworden, klagt Julian Nida-Rümelin“

Link zum Interview
[clear:both]

Podiumsdiskussion „Schneller als die Demokratie erlaubt?“

Podiumsdiskussion mit Julian Nida-Rümelin, Markus Vogt und Armin Nassehi moderiert von Franz Mauelshagen. Das politische Projekt der Moderne beruht auf der Überzeugung, dass die gesellschaftlichen Akteure steuernd auf den Aufbau, die Wahrung und die Veränderung von sozialen Strukturen einwirken können.

Zeit Akademie DVD-Seminar »Politische Philosophie«

Platon, Aristoteles, Kant, Habermas – begeben Sie sich mit dem Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin auf eine spannende Gedankenreise von den antiken Denkern bis zu den modernen Klassikern. Schärfen Sie Ihre politische Urteilskraft auch zu aktuellen Debatten. Julian Nida-Rümelin bietet mehr als eine Einführung und beleuchtet die Werte und Normen der Politik: philosophisches Denken in der Praxis.

Frankfurter Hefte 04/2014: Zur Ukraine-Krise

In der Ausgabe 04/2014 der Frankfurter Hefte erschien ein Beitrag von JNR: „Zur Ukraine-Krise“ Der Essay als 20140504_JNR_UkraineKrise_FrankfurterHefte Auf der Website der Neuen Gesellschaft – Frankfurter Hefte

Vortragsreihe „der dialog“ 7.4. – 7.7.2014

Eine Kooperation des Lehrstuhls von Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin und dem Goethe-Institut In Kooperation mit dem Goethe Institut veranstaltet der Lehrstuhl von Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin in diesem Frühjahr/Sommer die Vorlesungsreihe „Der Dialog“ vom 7. April bis 7. Juli 2014. Am 7. April eröffnet

Was ist Demokratie?

Für die Nachkriegsgenerationen in Deutschland ist Demokratie eine Selbstverständlichkeit. Doch welche Spielräume hat besonnene demokratische in Zeiten globalisierter Märkte, Rating-Agenturen und Expertenkommissionen? Brauchen wir neue Formen demokratischer Teilhabe und Entscheidungsfindung? Mit einem Beitrag von Julian Nida-Rümelin: „Was ist Demokratie?“ S.17-35 Davy,

De Maizière

Ich verstehe weder den Minister noch seine Kritiker. Der Minister verteidigt sich mit folgenden Argument, er habe nichts gewusst und erst am 13. Mai von unlösbaren Problemen erfahren und dann eine Entscheidung, die schon im Innenministerium getroffen worden sei „gebilligt“.

Podium mit Susan Neiman, Sigmar Gabriel

Das Video zum gemeinsamen Podium von Susan Neiman, Sigmar Gabriel und Julian Nida-Rümelin auf dem FES Kongress „Werte und Politik“ vom 18. Oktober 2012.

Für einen Kurswechsel in der Europa-Politik – gemeinsamer Artikel von Jürgen Habermas, Peter Bofinger und Julian Nida-Rümelin in der F.A.Z.

In der Samstagsausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) erschien ein von Jürgen Habermas, Peter Bofinger und mir gemeinsam geschriebener Artikel, der an die aktuelle Debatte um die Zukunft Europas anschließt.

Stadtforum München „Was Wähler wollen – oder das Ende der Volksparteien?“

Ob rechts oder links – den traditionellen Volksparteien geht es schlecht. Haben sie ihre Ziele aus den Augen verloren? Sind sie sich zu ähnlich geworden? Finden sich traditionelle SPD-Wähler doch noch bei den Linken wieder? Fehlt es an charismatischen Politikern? Entern

Interview in der Abendzeitung zum 300. Geburtstag von Jean-Jacques Rousseau

Am 27.6 erschien wurde in der Abendzeitung München ein Interview mit mir zum 300. Geburtstag einer der „großen“ der (politischen) Philosophie: Jean-Jacques Rousseau. In dem Artikel versuche ich eine Antwort darauf zu geben, warum das Denken des „aufgeklärten Rebells“ auch

Freiheit und Gleichheit

Neuer Artikel [download id=“40″] ist im Download-Bereich zu finden.

DRadio Wissen: „Die Zukunft der Demokratie“

  Auf DRadio Wissen war am 11.4 ein langer Beitrag von mir zum Thema „Die Zukunft der Demokratie“ zu hören. Es handelt sich um einen Vortrag, den ich auf einer Konferenz des Zentrums für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld gehalten habe. Hier zum nachhören:

ZEIT: Mehr als eine Währung

Der vollseitige ZEIT-Artikel von JNR zur Eurokrise vom 26. Januar 2012 mit dem Titel „Mehr als eine Währung“ findet sich nun in den Downloads. [download id=“37″ format=“2″]

WikiLeaks und Whistleblowing

Im Schweizer Fernsehen wurde am 27.02.2011 um 9.15 Uhr die Sendung „Sternstunde Philosophie“ mit einem Interview  zum Thema  “WikiLeaks und Whistleblowing”  ausgestrahlt. Teil 1 des Interviews:  dazu  Teil 2 , Teil 3 und Teil 4 des Interviews.  

Politische Philosophie der Gegenwart

Politische Philosophie der Gegenwart

In dieser Einführung werden die Grundbegriffe der Rationalitätstheorie eingeführt und das Verhältnis von Rationalität zu politischer Ordnung systematisch diskutiert. Die Leser lernen die klassischen Ansätze der Politischen Philosophie kennen und ihre Weiterentwicklung in den zeitgenössischen Theorie-Entwürfen. Zum Schluss werden die Paradigmen der politischen Philosophie mit der politischen Praxis und ihren heutigen Strömungen in Beziehung gesetzt.

Demokratie und Wahrheit

Julian Nida-Rümelin greift in diesem Buch eine zentrale Frage der politischen Philosophie auf: Muss in einer Demokratie auf Wahrheitsansprüche verzichtet werden, um den zivilen Frieden zu sichern? Angesichts der gegenwärtigen religiösen und kulturellen Konflikte ist dieses Thema von großer Brisanz.