Außenansicht: „Ab an die Werkbank“

Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung vom 30.11.2015 In England sind fast doppelt so viele Jugendliche arbeitslos wie in Deutschland – Die drei Länder mit der niedrigsten Akademisierungsquote und dem höchsten Anteil an nicht-akademischer Berufsbildung (Deutschland, Österreich und die Schweiz) belegen

Selbstfahrende Autos und Trolley-Probleme

Zum Aufrechnen von Menschenleben im Falle unausweichlicher Unfälle Alexander Hevelke / Julian Nida-Rümelin Beim Autofahren können Situationen entstehen, in denen Unfälle mit Personenschäden unvermeidbar geworden sind. Falls voll autonome/selbstfahrende Autos jemals für den Straßenverkehr zugelassen werden sollten, werden auch sie

Stimulus-dependent deliberation process leading to a specific motor action demonstrated via a multi-channel EEG analysis

Gemeinsamer Forschungsbeitrag von Julian Nida-Rümelin und Florian Kolb, Sonja Henz, Dieter Kutz, Walter Hürster The aim of the study was to determine whether a deliberative process, leading to a motor action, is detectable in high density EEG recordings. Subjects were required

Essay: Respect. Ein Plädoyer für die gleiche Anerkennung unterschiedlicher Wissenschaftskulturen

In den Geistes- und Naturwissenschaften haben sich verschiedene Wissenschaftskulturen etabliert. Statt diese Ungleichheit anzuerkennen, gibt es starke Tendenzen zur Nivellierung und Normierung. Ein Aufruf, das Verschiedene als fruchtbar und zukunftsfähig zu betrachten. Quellen: Erschienen in: Forschung & Lehre 05/15 Link zum Essay: Respect. Ein Plädoyer für die gleiche Anerkennung unterschiedlicher Wissenschaftskulturen

Der Akademisierungswahn – Plädoyer für eine Umkehr der Bildungspolitik

In der Zeitschrift „Forschung & Lehre 01/15“ publizierte Julian Nida-Rümelin einen Artikel zur Akademisierungswahn-Debatte. Dieser Artikel ist nun frei online verfügbar auf wissenschaftsmanagement-online.de Das Studium an Hochschulen und Universitäten ist ein Erfolgsmodell. Die Studentenzahlen sind in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Was

Süddeutsche Zeitung 2.12.2014: „Gewaltige Geländegewinne“ – zur Ukraine-Krise

Am 2. Dezember erschien im Politischen Buch der Süddeutschen Zeitung mein Artikel, in dem ich mich mit der Ukraine-Krise auseinandersetze.

Rezension zu Thomas Nagel: Mind and Cosmos. Why the Materialist, Neo-Darwinian Conception is Almost Certainly False

Im Journal for General Philosophy of Science erschien meine Rezension zu Thomas Nagel’s „Mind and Cosmos. Why the Materialist, Neo-Darwinian Conception is Almost Certainly False“ Anti-naturalists share the conviction that something is wrong with the naturalistic conceptual frame and with

Humana.Mente 26/2014 „Towards a Moderate Stance on Human Enhancement“

Special Issue HUMANA.MENTE Issue 26 / May 2014 with several articles from Volker Gerhardt, David Cohen, Julian Nida-Rümelin etc. Edited by Fiorella Battaglia and Antonio Carnevale Read articles online free on humanamente.eu Nikil Mukerji, Julian Nida-Rümelin: Towards a Moderate Stance on Human Enhancement (PDF) We are going to give neither an intentional definition

Structural Rationality and Collective Intentions

Essay in Chant R., Hindriks F., Preyer G. (2014), From Individual to Collective Intentionality, Oxford University Press, pp. 207-223. Acting together requires collective intentions. The essays in this volume seek to critically assess or to enrich theories of collective intentionality

Zukunft Gehirn, Beck 2011

Über Bewusstsein und freien Willen

Ein Aufsatz von Julian Nida-Rümelin zusammen mit Wolf Singer. In: Zukunft Gehirn. Tobias Bonhoeffer und Peter Gruss. (Hrsg.). München: C.H. Beck. (2011) S.253-277. Erschienen im Verlag:  C.H. Beck