ARD Monitor 26.4: Kritische Bilanz der Bolognareform

Letzte Woche begleitete mich ein Fernsehteam des WDR für einen Beitrag in der Sendung “Monitor”, der eine Bilanz nach nunmehr 13 Jahren Bologna-Reform zog. Die Sendung wurde letzten Donnerstag Abend im Ersten ausgestrahlt, steht aber natürlich auch online zur Verfügung. Ein sehr gelungener und umgreifender Beitrag, der kritisch die Ideen und Vorgaben der Bologna-Reform der wirklichen Gestaltung eines Bachelor- oder Masterstudiums an deutschen Universitäten gegenüberstellt.

Der Beitrag kann als Podcast auf der Seite des WDRs heruntergeladen werden und findet sich dort auch in einer transkribierten Fassung mit meinem und dem Statement der weiteren, zahlreichen Interviewpartner_innen.

Ich denke in der Tat, dass es einfach zum Realitätsprinzip gehört, dass man sich die Dinge nicht schönredet. Und wenn Reformen, die gut gemeint sind, gemeint waren, jedenfalls überwiegend, ihre Ziele nicht erreichen, dann muss man das korrigieren. Und nicht lange drumherum reden und schönreden und Statistiken … fälschen will ich nicht sagen, aber Statistiken, die sehr einseitig interpretieren, wie das jetzt über Jahre hinweg üblich war.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Hochschule, Interviews, Politik, Video