Die großen Fragen der Kleinen

Julian Nida-Rümelin philosophiert mit Grundschülern

EU-Forschungsverbundprojekt RE.CRI.RE – Between the Represntation of the Crisis and the Crisis of Representation

Am 19. Juli 2017 von 18.00 bis 20.30 findet in den Räumen des Münchner Komptenzzentrum Ethik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum M 210 ein Working Seminar statt. Gerne können Sie sich bis zum 14.7.2017 unter recrire@lrz.-uni-muenchen.de anmelden. Mehr Informationen zum Forschungsverbund finden Sie hier.

Automatisierte Autos: Fragen nach Verantwortung „offen“

Am 21. Juni 2017 war Prof. Nida-Rümelin Gast beim Morgen Magazin zum Thema autonomes Fahren und klassische Dilemmasituationen. Wie kann die Reaktion z.B. in einer Unfallsituation algorythmisch festgelegt werden?  Wie soll ein Computer programmiert werden? Wer trägt die Verantwortung in

Europa reloaded

Ein Gastbeitrag im Handelblatt vom 19.5.2017 zusammen mit Albrecht von Müller zur Architektur Europas.

International Panel on Social Progress

Julian Nida-Rümelin is a member of the honorary advisiory board of the International Panel on Social Progress

Für einen besseren Ethik-Unterricht

Kinder haben philosophische Fragen zuhauf. Und ein Teil dieser Fragen wird ihnen dann durch Nichtbeantwortung oder Abtun wieder ausgetrieben. Was ja oft auch nachvollziehbar ist.

alpha-Forum: Im Gespräch

…mit Andreas Geyer über Philosophie und Politik am 16.5.2017….    

Frankreich und Deutschland: Europa gemeinsam voranbringen!

Für ein starkes Europa muss jetzt gehandelt werden.   Mit unserem Aufruf für ein gemeinsames, freies, demokratisches Europa möchten wir die euopäische Idee stärken. Jetzt müssen wir alle handeln. Hier können Sie unseren Aufruf mit unterstützen. Dieser Aufruf wird organisiert von Sven

Die Welt verträgt mehr Migration

Wir leben gegenwärtig in einer Welt weitgehend geschlossener Grenzen. Der September 2015 und die Wochen danach waren eine absolute Ausnahme. Nicht einmal die USA sind ein Staat, der die Grenzen geöffnet hat.

Flüchtlinge und Gerechtigkeit: Eine Frage der Perspektive

im Gespräch mit Volker Isfort über sein neues Buch Über Grenzen denken. Eine Ethik der Migration und die Notwendigkeit mehr Rationalität in den Migrationdiskurs zu bringen.