Julian Nida-Rümelin

Julian Nida-Rümelin gehört neben Jürgen Habermas und Peter Sloterdijk zu den renommiertesten Philosophen in Deutschland. Er lehrt Philosophie und politische Theorie an der Universität München. Julian Nida-Rümelin ist Autor zahlreicher Bücher und Artikel sowie gefragter Kommentator zu ethisch, politischen und zeitgenössischen Themen. Sein Buch Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie löste intensive Diskussionen in Unternehmen über die Rolle der Ethik in der ökonomischen Praxis aus. 2013 stieß er die Debatte zum Akademisierungswahn mit einem Interview in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an. Dazu erscheint im Oktober 2014 bei edition Körber-Stiftung der Essay “Der Akademisierungswahn – Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung”.

Julian Nida-Rümelin hält Vorträge und Reden und berät Führungskräfte in philosophisch-ethischen Fragestellungen.

 

 

Aktuelles

Screen Shot 2014-12-14 at 17.56.45

Bayern2: Fortschritt durch Technik? Zwischen Machbarkeit und Moral

Roboter, Drohnen, Kameras: Dient die Technik dem Menschen, oder dominiert sie ihn? Dient sie der Gesellschaft oder schadet sie ihr? Die Tollwood-Diskussion im Notizbuch Freitagsforum: Brauchen wir einen neuen Humanismus im Digitalzeitalter? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigte sich

Screen Shot 2014-12-11 at 12.56.42

Aufzeichnung Symposion “Philosophie und Politik”

Das Symposion zum sechzigsten Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin am 28.11.2014 in der Carl-Friedrich von Siemens Stiftung am südlichen Schlossrondell des Nymphenburger Schloss München wurde aufgezeichnet und frei veröffentlicht. Die Beiträge können Sie sich hier ansehen. Zu

Screen Shot 2014-12-09 at 16.05.31

Jobatey und Nida-Rümelin
Philosophie live über “Glück”

Philosophie live: Cherno Jobatey und Julian Nida-Rümelin über Glück Ein gemeinsames Gespräch mit dem Publikum zu den verschiedenen philosophischen Ebenen, die sich im Wort “Glück” verbergen – aus dem Münchner Muffatwerk.

share_Rai1

Rai Uno (it): Speciale Tg1 – Interview zu ethischen Herausforderungen der Robotik

Der italienische Fernsehsender Rai Uno strahlte am 7.12.2014 ein großes Spezial zum Thema Robotik und Cyborg-Technologien aus. Fiorella Battaglia und Julian Nida-Rümelin trugen mit einem Interview bei (Minute 35 und 52). Die umfangreiche Sendung beleuchtet die vielen Aspekte moderner Robotiktechnologie und

taz-logo

TAZ 29.11.2014 „Wissenschaft ist nicht das Einzige“

In der taz vom 29.11.2014 erschien ein Artikel “Wissenschaft ist nicht das Einzige” u.a. über den Akademisierungswahn. Wir sind dem „Akademisierungswahn“ erlegen, sagt der Philosoph Julian Nida-Rümelin. Er warnt davor, Abitur und Studium allein als Statussymbole zu sehen. Link auf taz.de