Julian Nida-Rümelin

Julian Nida-Rümelin gehört neben Jürgen Habermas und Peter Sloterdijk zu den renommiertesten Philosophen in Deutschland. Er lehrt Philosophie und politische Theorie an der Universität München. Julian Nida-Rümelin ist Autor zahlreicher Bücher und Artikel sowie gefragter Kommentator zu ethisch, politischen und zeitgenössischen Themen. Sein Buch Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie löste intensive Diskussionen in Unternehmen über die Rolle der Ethik in der ökonomischen Praxis aus. 2013 stieß er die Debatte zum Akademisierungswahn mit einem Interview in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an. Dazu erscheint im Oktober 2014 bei edition Körber-Stiftung der Essay “Der Akademisierungswahn – Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung”.

Julian Nida-Rümelin hält Vorträge und Reden und berät Führungskräfte in philosophisch-ethischen Fragestellungen.

 

 

Aktuelles

imgres

Deutscher Kongress für Philosophie 2014

In wenigen Tagen ist die Westfälische Wilhelms-Universität Münster Gastgeberin eines der größten und bedeutendsten Treffen nationaler und internationaler Philosophen: Rund 1500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nehmen vom 29. September bis 2. Oktober am „XXIII. Deutschen Kongress für Philosophie“ der Deutschen Gesellschaft

mq1

Zeit Akademie
DVD-Seminar
»Politische Philosophie«

Platon, Aristoteles, Kant, Habermas – begeben Sie sich mit dem  Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin auf eine spannende Gedankenreise von den antiken Denkern bis zu den modernen Klassikern. Schärfen Sie Ihre politische Urteilskraft auch zu aktuellen Debatten. Julian Nida-Rümelin bietet mehr

Screen Shot 2014-05-13 at 09.29.31

Göttinger Kongress für Erziehung und Bildung

Viele KiTas und Schulen haben sich bereits auf den Weg zu inklusiven Einrichtungen gemacht. Sie stellen sich der gewaltigen Herausforderung, das Grundrecht auf Schutz der Würde und der Gleichberechtigung umzusetzen. Zur Kultur inklusiver Bildungseinrichtungen gehört es, Anerkennung und Wertschätzung von

457px-Stern_Logo.svg

Gastbeitrag stern.de: Die Vorwürfe gegen Putin klingen stark nach Kriegspropaganda

Im Ukraine-Konflikt hat sich der Westen auf Wladimir Putin eingeschoßen. Neo-imperialistische Politik wirft man Russlands Präsidenten vor. Dabei ist Putins Politik geradezu moderat. Ein Gastbeitrag von Julian Nida-Rümelin auf stern.de am 29.7.2014

53b5483d68f7320dbcba69f5

DER SPIEGEL 24/2014 – Essay “Dynamik eines Skandals”

Als Präsident war Christian Wulff eine Fehlbesetzung, aber bei der Jagd auf ihn haben sich auch Politik, seriöse Medien und die Staatsanwaltschaft blamiert – Ein Essay von Julian Nida-Rümelin im Spiegel 24/2014, S.36-37. „Das Fingerspitzengefühl, was geht und was nicht, droht